Direkt zum Hauptbereich

Warum BGE?

Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein Geldbetrag, der regelmäßig, bedingungslos und universell an jedes Individuum gezahlt wird und hoch genug ist, um eine materielle Existenz und Teilhabe an der Gesellschaft zu gewährleisten.

Mit dem BGE wird der Sozialstaat nicht abgeschafft, sondern weiterentwickelt.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen - wie wir es wollen - ist

Universell

  • Alle BewohnerInnen des betreffenden Landes müssen in den Genuss dieser Leistung kommen

Individuell

  • Jede Frau, jeder Mann, jedes Kind hat ein Recht auf Grundeinkommen. Nur so können Kontrollen im persönlichen Bereich vermieden werden und die Freiheit persönlicher Entscheidungen gewahrt bleiben

Bedingungslos

  • Das Grundeinkommen ist ein BürgerInnenrecht, das nicht von Bedingungen (Arbeitszwang Verpflichtung zu gemeinnütziger Tätigkeit geschlechter-rollenkonformes Verhalten etc) abhängig gemacht werden kann.

Existenz- und Teilhabesichernd

  • Die zur Verfügung gestellte Summe soll ein bescheidenes, aber dem Standard der  Gesellschaft entsprechendes Leben, die Teilhabe an allem, was in dieser Gesellschaft zu einem normalen Leben gehört, ermöglichen

Warum Grundeinkommen?

Wirtschaft und Erwerbsarbeit

Wirtschaftliche Veränderungen verändern grundlegend die Organisation und die Inhalte der Erwerbsarbeit. Flexibilisierung bedeutet nicht nur ständig neue Anpassungen und Lernen, sondern auch Unsicherheit und Verarmungsrisiko. Die Sicherheit eines Grundeinkommens würde Flexibilität abfedern, selbstbestimmte Entscheidungen ermöglichen, Kreativität freisetzen und damit auch wieder der wirtschaftlichen Entwicklung zugute kommen.

Recht auf Leben - Menschenrechte

Ein Grundeinkommen als Menschenrecht wird gefordert, wenn argumentiert wird, ein Recht auf Leben ohne die entsprechenden Subsistenzmittel sei leer und bedeutungslos. Die Menschenwürde der Armen, gesellschaftliche Beteiligungsrechte werden dabei ins Spiel gebracht. Die Gerechtigkeit fordert, dass alle Menschen an den Gütern der Erde teilhaben können.

Ökologie und Nachhaltigkeit

Ein Grundeinkommen könnte nachhaltiges Wirtschaften unterstützen. Ein Grundeinkommen ist ein Element eines wirtschaftlichen Umbaus mit Schonung nicht erneuerbarer Ressourcen, Aufwertung von Reparatur- und Eigenarbeit, Stärkung der Zivilgesellschaften durch Möglichkeiten privaten und politischen Engagements.

Globalisierung - weltweite Gerechtigkeit

In einer vernetzten Welt ist kein Land eine Insel. Ein weltweites Grundeinkommen ist unser Ziel. Aber ein Grundeinkommen in den reichen Ländern könnte helfen, unseren Lebensstil zu verändern und dazu beitragen, in den Entwicklungsländern eine auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zentrierte Wirtschaft zu fördern.

Zivilgesellschaftliches Engagement, ehrenamtliche Arbeit

Politisches Handeln braucht materielle Absicherung. Grundeinkommen fördert alte und neue Formen von Zusammenschlüssen, Vereinen und Aktivitäten. Durch Grundeinkommen werden selbstbestimmte Formen zivilgesellschaftlichen und politischen Engagements für viele erst möglich gemacht und die Forderung nach Subsidiarität nicht zu einer leeren Hülse.

Grundeinkommen steht für ein neues Menschen- und Gesellschaftsbild

Das Bild des verantwortlichen Menschen, in einer Gesellschaft, die sich teilweise nach neuen Kriterien umgestaltet und sich neue Ziele gibt. Anerkennung, gesellschaftliche Stellung und Selbstwert müssen auch unabhängig von Erwerbsarbeit erfahrbar sein.